Rückschlagklappen

Was ist eine Rückschlagklappe?

Die Rückschlagklappe, auch Rückstauklappe genannt, zählt zu den Rückschlagarmaturen. Durch ihre Bauart mit einem Schließelement wird die Strömung des Mediums nur in eine Richtung zugelassen. Im Bereich Schiffbau werden zum Beispiel Rückschlagklappen eingesetzt, um den Rückfluss von Kühlwasser zu verhindern. Hierfür können auch Rückschlagventile verwendet werden. Rückschlagventile weisen allerdings eine andere Bauform auf als Klappen. Für mittlere Nennweiten oder Druckstufen bis 600 bar verwendet man Rückschlagklappen. Bei der Anschlussart kann man zwischen Flansch- oder Anschweißenden wählen.

Die folgende Liste zeigt unterschiedliche Rückschlagklappen:

GESTRA Rückschlagarmaturen

Als offizieller GESTRA Technologie Partner bieten wir das komplette Sortiment von GESTRA Rückschlagventilen.

Rückschlagklappen von GESTRA gibt es in verschiedenen Bauarten: In Einklemmbauart und in Kurzbaulänge. Diese werden dann als Rückflussverhinderer bezeichnet. Durch das geringe Gewicht der Rückschlagklappen sind sie leicht zu transportieren und zu montieren. Wir bieten alle drei Grundkonstruktionen BB, CB und WB an – sie verfügen über hervorragende hydrodynamische Eigenschaften.

Hier finden Sie die GESTRA DISCO-RÜCKSCHLAGKLAPPEN CB und WB.

Strömt eine Flüssigkeit gegen das federbelasteten Rückschlagventil und erzeugt damit eine größere Öffnungskraft als Schließkraft, öffnet sich das Ventil. Für einen solchen Anwendungsbereich bieten sich GESTRA Rückschlagventile der Baureihe RK an.

Hier finden Sie die Baureihe GESTRA DISCO-RÜCKSCHLAGVENTILE RK.