AUMA

AUMA Riester Armaturen- und Maschinenantriebe

AUMA ist ein Hersteller von elektrischen Stellantrieben und Armaturengetrieben für die Automatisierung von Armaturen. Außerhalb des Schiffbaus werden die AUMA Antriebe auch in anderen Bereichen wie beispielsweise in der Energiewirtschaft, Wasserwirtschaft oder Petrochemie eingesetzt. AUMA steht seit über 50 Jahren als Synonym für Armaturen- und Maschinenantriebe, die mit ihren hohen Qualitätsstandards Kunden verlässliche Produkte bieten. Die Produktpalette von AUMA, die stetig weiterentwickelt und verfeinert wird, erstreckt sich mittlerweile über eine große Bandbreite und geht von Drehantrieben bis hin zu explosionsgeschützen Steuerungen.

Im Bereich der Industriearmaturen sind die Antriebe von AUMA eine ideale Lösung, um den Transportweg für Flüssigkeiten zu öffnen oder zu schließen. Ebenso können Antriebe die Durchflussmenge regeln.

Darüber hinaus bieten AUMA Stellenantriebe die Möglichkeit, Armaturen bzw. die Öffnung/Schließung von Armaturen fernbetätigt durchzuführen. Stellantriebe spielen eine wichtige Rolle im Betriebssystem eines Schiffes. So lassen sich mit AUMA Antrieben unterschiedliche Bereiche eines Prozesskreislaufes parallel ansteuern und beschleunigen. Damit ist nicht nur der Betrieb von Schiffen gesichert sondern auch die Versorgung der Mannschaft und Passagiere.

Für Ihren Anwendungsfall statten wir unsere Armaturen mit den passenden AUMA Antrieben aus und entwickeln für Sie die optimale Lösung. Wir freuen uns auf Ihre Anfrage. Kontakt.

AUMA Drehantriebe

Für die Automatisierung von Ventilen oder Schiebern werden elektrische Drehantriebe verwendet. Das können Stellventile, Auf-/Zu-Ventile oder Absperrschieber sein. Wenn der Antrieb für den Armaturenhub mehr als eine volle Umdrehung benötigt und der Antrieb die in der Armatur entstehenden Schubkräfte aufnehmen kann, spricht man von einem Drehantrieb. Von den AUMA Antrieb SA und SAR bis hin zu Kombinationen mit AUMA Stirnradgetrieben bieten wir Ihnen die passende Lösung.

Die Baureihen AUMA SA 8 – SA 18 legten die Basis für die weitere Entwicklung des Unternehmens.

AUMA Schwenkantriebe

Die Schwenkantriebe werden für Armaturen verwendet, die über eine 90 Grad Schwenkbewegung hinaus betätigt werden. Das ist z.B. bei Kugelhähnen, Kükenhähnen oder Absperrklappen der Fall.

Die Schwenkantriebe der Baureihe SQ und SQR sind zum Steuern oder Regeln eines Betriebes ausgelegt. Sie lassen sich von der einfachen AUF-ZU Steuerung bis zur microcontroller-gesteuerten Ausführung kombinieren.

AUMA Linearantriebe

Bei Ventilen können elektrische Linearantriebe zur Ausführung von linearen Bewegungen zum Einsatz kommen. Hier kommen häufig Stellventile zum Einsatz.

Die kompakten Antriebe mit integrierter Steuerung finden sich in den Baureihen SDL/SDG wieder.

AUMA Drehgetriebe

Die Stirnradgetriebe GST, Kegelradgetriebe GK und Drehgetriebe GHT gehören zu den AUMA Drehgetrieben und werden für die Erhöhung des Drehmoments eingesetzt. Das bedeutet, die Drehgetriebe werden zur Unterstützung der Drehantriebe verwendet, um entweder eine höhere Stellkraft zu erhalten oder einen kleineren Antrieb nehmen zu können. AUMA Drehantriebe können zudem für handbetätigte Armaturen verwendet werden.

AUMA Schwenkgetriebe

Ist eine 90 Grad Schwenkbewegung bei Armaturen gewünscht, finden die Schwenkgetriebe GS, GQB oder GHE Anwendung. Die Drehantriebe SA bilden mit den GS Schwenkgetriebe beispielsweise einen Schwenkantrieb. Newtonmeter von bis zu 675 000 sind damit erreichbar. AUMA Schwenkgetriebe können so zur Unterstützung von Schwenkantrieben dienen, um eine höhere Stellkraft zu erreichen.